bad hoch drei

...davon träumt Ihr Bad

Stellen Sie höhere Ansprüche

Hansgrohe räumt auf am Waschplatz

Armaturenvielfalt für die individuelle ComfortZone – neue Linie Hansgrohe Metris, neue Modelle für die Linien Talis, Focus und PuraVida

„Die Armatur wächst förmlich mit den Bedürfnissen“, so Hansgrohe Produktmanager Axel Meißner. Mehr Raum bedeutet mehr Komfort, mehr Wohlbefinden im Bad.„Die Armatur wächst förmlich mit den Bedürfnissen“, so Hansgrohe Produktmanager Axel Meißner. Mehr Raum bedeutet mehr Komfort, mehr Wohlbefinden im Bad.Darf’s etwas mehr sein? Beim Thema Komfort kennt Hansgrohe keine Kompromisse: Ob zum Hände- oder Haarewaschen, sich Frischmachen oder für das Füllen der Gießkanne – den Waschplatz soll jeder nach seiner Fasson nutzen können. Mehr individuellen Spielraum unter dem Wasserhahn bieten die neue Armaturenlinie Metris sowie die Ergänzungen im Armaturenprogramm der Linien Talis, Focus und PuraVida des Armaturen- und Brausenspezialisten Hansgrohe (www.hansgrohe.com). Der nutzbare Raum unter der Armatur, die so genannte ComfortZone, kann dabei individuell bestimmt werden. „Die Armatur wächst förmlich mit den Bedürfnissen“, so Hansgrohe Produktmanager Axel Meißner. Mehr Raum bedeutet mehr Komfort, mehr Wohlbefinden im Bad.

Komfort in jeder Höhe und in jeder Form

Die neue Armaturenlinie Metris bietet Lösungen für ganz unterschiedliche Gewohnheiten und Voraussetzungen am Waschplatz: Ob flache Keramik, hohe Waschschüssel oder Platz sparendes Handwaschbecken – fünf Mischer mit den ComfortZones 100 bis 260 lassen sich je nach Nutzungsgewohnheit kombinieren. Jeder bekommt die Armatur, die er für sein Waschbecken braucht. Der Freiraum bei den Armaturen Metris 200 und 260 reicht, um Gießkannen und hohe Vasen zu befüllen oder die Haare zu waschen. Flexibel wird der Komfort mit der neuen Metris 230 Armatur: Der Auslauf wird vor- oder nachher einfach zur Seite gedreht. Anecken oder Anstoßen sind praktisch ausgeschlossen.

Dank seitlichem Griff lassen sich Wassermenge und -temperatur etwa beim Haare waschen sehr komfortabel einstellen. Großen Komfort auf kleinem Raum bieten daneben auch die Metris 100 Armatur, die sich mit ihrer dezenten Optik besonders für kleine Waschbecken im Gästebad eignet, wie auch der klassisch dimensionierte Mischer mit der ComfortZone 110. Das breit aufgestellte Sortiment der neuen Metris Armaturen hält für jede Wasserquelle im Bad mit Bidet-, Wannen- oder Brausenmischer die passende Lösung bereit. Das Design der neuen Metris-Linie entstand im renommierten Designbüro Phoenix Design (Stuttgart, Tokio). Basiselemente aller Metris Mischer sind der konisch zulaufende, schlanke Armaturenkörper, präzise Kanten und sanfte Rundungen, die in einen rechteckigen Auslauf münden. Der flächig gestaltete Armaturengriff und der flächige Auslauf spiegeln dezenten Luxus und Charakter wider. Mit dem nach oben offenen Schwung lädt der Griff zum Bedienen ein.

Neue Kombinationsmöglichkeiten auch bei Talis, Focus und PuraVida

Auch die Palette der bereits bestehenden erfolgreichen Hansgrohe Armaturenlinien Talis, Focus und PuraVida bekam Zuwachs. Neue Höhen bieten mehr Flexibilität am Waschplatz und machen aus den Armaturen ideale Kombinationspartner für flache Waschschüsseln und große Waschtische. Gästebäder glänzen mit den dezenten Modellen Focus 70 und Talis 80. Den Dreh raus haben die Talis Modelle mit einem um 360 Grad drehbaren Auslauf: Der so entstehende Strahlbogen sorgt für zusätzlichen Komfort etwa beim Mund ausspülen, Haare waschen, Wasser trinken sowie bei der Gesichtspflege. Die besonders beliebten Talis und Focus Modelle mit schwenkbarem Auslauf gehören ebenfalls zur neuen ComfortZone-Vielfalt. Dank seitlicher Bedienung lassen sie sich komfortabel steuern. Neu im PuraVida Programm ist eine Zweiloch-Wandversion, die einen flexiblen Einbau in jeder Höhe, sowie vielfältige Kombinationen mit Waschbecken oder flachen Waschschüsseln erlaubt. Neue Dreiloch- und Vierlocharmaturen für den Wannenrand setzen den einzigartigen PuraVida Look fort. Der stammt aus der renommierten Entwurfswerkstatt Phoenix Design (Stuttgart/Tokio) und verkörpert dank sinnlicher Formen und Weiß-Chrom-Zweifarbigkeit pure Emotionalität.

Dank bewährter Keramikkartusche können Wassertemperatur und -menge bei allen neuen Mischern gezielt und leichtgängig eingestellt werden. Zudem sind alle Armaturen für den Waschplatz serienmäßig mit der Hansgrohe EcoSmart-Technologie ausgestattet. Ein im Auslauf integrierter Luftsprudler sorgt für einen konstant sparsamen Wasserdurchfluss von etwa fünf Litern pro Minute und reichert das Wasser mit Luft an für einen angenehm weichen, fülligen Strahl. Auch der Anspruch an einen bewussten Umgang mit den wertvollen Ressourcen Wasser und Energie ist damit erfüllt.

Was passt zu mir? Was passt zusammen?

Orientierung bei der Wahl der individuell passenden Armatur gibt der Hansgrohe ComfortZone-Finder unter www.pro.hansgrohe.de/comfortzone. Je nachdem, wie der Waschplatz genutzt werden soll, erhält der Anwender Vorschläge für passende Modelle. In einem zweiten Schritt geht es dann um die Einrichtung des kompletten Waschplatzes. Mit dem Hansgrohe Ambiente Konfigurator unter www.pro.hansgrohe.de/konfigurator können Keramik und passende Armatur virtuell vorab miteinander kombiniert werden. Aus fünf möglichen Waschtisch-Situationen – vom kleinen Gästewaschtisch bis zum Aufsatzwaschbecken – wird die passende gewählt. Anschließend schlägt der Konfigurator hierzu passende Armaturen vor. Alle vorgeschlagenen Kombinationen wurden zuvor im Labor der Anwendungstechnik vom Technischen Service Center der Hansgrohe AG auf komfortable Nutzung und Alltagstauglichkeit getestet.

Quelle: www.hansgrohe.com

Sie haben Fragen zum Thema Badsanierung? Wir helfen Ihnen gerne weiter: Tel. 0 24 22 - 90 10 02. Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok