bad hoch drei

...davon träumt Ihr Bad

Neues System: Frischer Duft für Urinale

„KeraFresh": neues, komplett integriertes Frischesystem

Für das Urinal der Keramag-Serie „Renova Nr. 1 PlanBild: Keramag AGJeder Betreiber von Toilettenräumen in Gastronomie, Sport- und Freizeitstätten, Unternehmen, Bahnhöfen, Flughäfen und Autobahnraststätten kennt das Problem: Das Raumklima lässt zu wünschen übrig und schreckt in Härtefällen sogar die Benutzer ab.

Abhilfe leisten sollen dann meist Geruchssteine, die in Plastiksiebe eingelegt oder in kleinen Körben in die Urinale eingehängt werden. Aber: Dieses Verfahren erfreut sich verständlicherweise weder bei den Nutzern noch beim Reinigungspersonal besonderer Beliebtheit.

Eine völlig neue Problemlösung hat jetzt der deutsche Keramikhersteller Keramag auf den Markt gebracht. Bei „KeraFresh" handelt es sich um ein patentiertes Frischesystem, das – von außen unsichtbar – in die Spülkammer von Urinalen integriert wird. Dort platzierte Hygiene- Sticks sorgen dafür, dass mit jeder Spülung etwas Duftstoff in das Urinal abfließt und eine reinigende Schaumbildung bewirkt. Die Nachrüstung der Sticks erfolgt bei „KeraFresh" völlig sauber und hygienisch, also ohne Kontakt zu den Urinal-Innenbecken. Zu diesem Zweck ist lediglich ein Edelstahldeckel – mit Hilfe des zugehörigen Spezialschlüssels – an der Oberseite der Spülkammer zu öffnen. Der Ersatzstick wird in die Dosierkammer gesteckt und der Deckel wieder verschlossen. Diese diebstahlsichere Technik verhindert unbefugte Zugriffe.

Das vandalensichere „KeraFresh"-System ist zunächst für das Urinal der Serie „Renova Nr. 1 Plan" gegen Aufpreis von 65,00 Euro erhältlich. Bei der Erstlieferung liegen dem System bereits zwei „KeraFresh"-Sticks bei. Die Ersatz-Sticks werden in Packungseinheiten von 40 Stück angeboten. Ein Stick kostet umgerechnet lediglich 0,67 Euro. Der Austausch der Sticks nach mehreren tausend Spülungen erfolgt durch das Reinigungspersonal.

Ein Wartungsvertrag ist nicht erforderlich. Daraus ergeben sich für die Betreiber von Sanitärräumen erhebliche Betriebskostensenkungen im Vergleich zu den bisher üblichen Aroma-Behältern vor der Wand und den häufig abgeschlossenen Wartungsverträgen. Und: Sollten im Einzelfall einmal keine Ersatz-Sticks verfügbar sein, funktionieren die Urinale selbstverständlich dennoch einwandfrei.

Auch die Ersatz-Sticks werden ausschließlich über den Sanitärfachhandel ausgeliefert.

Quelle: http://www.keramag.de/unternehmen/presse/pressemitteilungen-2011/neues-system-frischer-duft-fuer-urinale.html

Sie haben Fragen zum Thema Badsanierung? Wir helfen Ihnen gerne weiter: Tel. 0 24 22 - 90 10 02. Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok